Visum

Um nach Vietnam einreisen zu können, wird ein Visum benötigt. In Deutschland kann dieses bei der vietnamesischen Botschaft in Berlin sowie in deren Außenstelle in Bonn beantragt werden. Die Beantragung kann persönlich gemacht werden, oder auch postalisch.

Die Webseite der vietnamesischen Botschaft in Berlin (www.vietnambotschaft.org) empfiehlt ein Geschäftsvisum für die Einreise von Studenten. Für das Visum muss man sich zunächst mit der Universität, an der man studieren möchte, in Kontakt setzen, damit diese eine notwendige Einreisegenehmigung bei den örtlichen Behörden in Vietnam stellt. Nach der Erteilung der Genehmigung wird die vietnamesische Vertretung durch die entsprechenden Behörden informiert. Du erhältst von der Universität eine Referenznummer für die Einreisegenehmigung (in der Regel per Fax), die du dann zusammen mit deinen anderen Antragsunterlagen bei der vietnamesischen Botschaft einreichen musst.

Zusammenfassend benötigt man:

  • Gültigen Reisepass (mind. noch zwei weitere Monate über die Reise hinaus)
  • In Blockschrift vollständig ausgefülltes Visaformular
  • Aktuelles Passfoto (4 x 6 cm)
  • Visagebühr in Verrechnungsscheck oder Bargeld
  • Referenznummer für die Einreisegenehmigung
  • Einen ausreichend frankierten Briefumschlag für ein Einschreiben (falls der Visumsantrag per Post gestellt wird)

Die Bearbeitung dauert nach Einreichen der Unterlagen circa sieben bis zehn Tage. Kann aber unter Umständen auch länger dauern, daher empfiehlt sich eine frühzeitige Bemühung um ein Visum.

Kurzfristiger Aufenthalt

Reisende, die nicht länger als 30 Tage in Vietnam bleiben, können online ein Visum Vietnam beantragen. Dieses E-Visum eignet sich für Urlaubs- und Geschäftsreisen in Vietnam. Hinweis: es handelt sich um ein Single-Entry-Visum. Wenn man Vietnam verlässt und später nochmals Einreisen möchte, muss ein neues Visum für die zweite Einreise beantragt werden. Das Visum wird nach der Erteilung per E-Mail versendet und muss ausgedruckt und mitgenommen werden.